Energie als Grösse

Wenn ich die Verwendung des Ausdruckes „Energie“ sprachkritisch beobachte,  wenn ich also verschiedene Verwendungen des Ausdruckes (kritisch) vergleiche, mache ich das zwangsläufig in (m)einer sprachlichen Perspektive, in welcher der Ausdruck auch verwendet wird. Ich habe dabei also keine neutrale (irgendwie objektive) Position, sondern bringe Vorstellungen ins Spiel, die ich – gerade durch die Kritik – reflektiere.

Ich verwende den Ausdruck „Energie“ zunächst so, wie es  im Internationale Einheitensystem (SI) vorgeschlagen wird, nämlich – wie etwa den Ausdruck „Länge“ – als Bezeichnung für eine Grösse.  Operativ verstehe ich jede Grösse als Hypostasierung einer Messung. Energie messe ich in Joules, wobei ich verschiedene in Bezug auf die Messresultate äquivalente Messverfahren verwende.

Jenseits des Einheitssystems wird der Ausdruck „Energie“ meiner Erfahrung nach praktisch nie für eine Grösse verwendet. Ich will deshalb noch etwas zur „Grösse“ im Kontext des Messens sagen. Ich kann verschiedene Gegenstände neben den Urmeter legen und jeweils finden, dass sie neben dem Urmeter aneinander gereiht x-mal Platz haben oder x-mal so lang wie der Urmeter sind. Die Operationen, die ich dabei durchführe, bezeichne ich als Messverfahren, und das, was ich dabei vergleiche, bezeichne ich als Länge. In diesem Sinn ist Länge also nicht etwas, was sich verändern oder gross oder klein sein kann, sondern eine Bezeichnung einer spezifischen Operation.

In der Alltagssprache wird – sprachkritisch gesehen – dann allerlei verkürzt und vermischt, was eben zu Redeweisen wie grosse oder veränderliche Länge führt. Ich gebe noch ein Beispiel. Ich kann die Geschwindigkeit messen. Dabei vergleiche ich, in welcher Zeit (Grösse) eine Entität eine bestimmte (Strecken)Länge durchläuft. Dabei impliziere ich quasi ein Rennen, wobei der eine Rennfahrer jede Sekunde einen Meter zurücklegt und der andere x-mal schneller ist. Auch dieses Messverfahren beschreibe ich durch Operationen. Und analogerweise bezeichnet Geschwindigkeit eine Grösse, die weder gross noch variabel sein kann. Und auch hier gilt, dass der Ausdruck in der Alltagssprache beliebig anders verwendet wird.

Länge und Geschwindigkeit bezeichne ich als (verschiedene) Grössen. Grösse bezeichnet so verwendet also eine Menge von durch Messverfahren festgelegte Vergleichskategorien. Länge referenziert eine andere Art des Messens als Geschwindigkeit. Einer bestimmten Art des Messens ordne ich (gemäss dem internationalen Einheitssystem) die Grösse Energie zu. Energie begreife ich also, indem ich das Messverfahren operativ beschreibe.

Energie ist (in dieser Sprache) wie Geschwindigkeit eine abgeleitete oder zusammengesetzte Grösse. Das Messverfahren ist deshalb etwas komplizierter als dasjenige, das Länge ergibt. In einem einfachen Messverfahren vergleiche ich ein Potential, das einer Massenbeschleunigung während einer bestimmten Zeit entspricht. Ich vergleiche etwa wie viel Wasser (im Sinne von Masse) ich wie hoch fallen lassen (im Sinne von Beschleunigung) kann. In eine Stausee habe ich dann beispielsweise x Liter Wasser, die ich x Meter tief fallen lassen kann. Ich vergleiche jeden Stausee mit einem Ur-Stausee, in welchem 1 Liter Wasser auf einer Fallhöhe von 1 Meter zur Verfügung steht.

Natürlich kann ich die Frage stellen, wozu ich überhaupt irgend etwas messe und wozu ich ausgerechnet Länge oder Energie messe. Das will ich hier aber offen lassen. Hier geht es mir nur darum, dass ich mit dem Ausdruck „Energie“ ein Messverfahren referenziere, also nicht etwas, was gross oder viel sein kann. Ich werde sprachkritisch auf diese Verwendung des Wortes Bezug nehmen – und natürlich jede Zurückkritik ernst nehmen.

Ich beobachte zunächst die Die Notwendigkeit der “Energie”

Werbung

5 Gedanken zu „Energie als Grösse

  1. Pingback: Dialog als Sprachkritik | Gegenenergie

  2. Pingback: Energie als Ware | Gegenenergie

  3. Pingback: Energie sparen | Gegenenergie

  4. Pingback: Energie als Wertform | Gegenenergie

  5. Pingback: Wie viel Energie verbrauche ich? | Gegenenergie

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s